Trauung

Gerne helfen wir als Kirche bei der Gestaltung Ihres Hochzeitsfestes. Unsere Pfarrer und die beiden Kirchen stehen für Ihre kirchliche Trauung zur Ihrer Verfügung.

Voraussetzung zur kirchlichen Trauung ist, dass Sie vorher auf dem Zivilstandsamt geheiratet haben. Mindestens einer der Ehepartner sollte der Reformierten Kirche angehören. Bei konfessionell gemischten Paaren ist auch eine ökumenische Trauung mit einem reformierten und einem katholischen Pfarrer möglich. Bitte melden Sie den Wunsch nach einer ökumenischen Trauung früh (midestens 9 Monate vor dem Hochzeitstermin) an.

Da auch Ihre Trauung ein Gottesdienst ist, führen wir Trauungen ausschliesslich in unseren Gottesdiensträumen, den Kirchen durch. Wir sind davon überzeugt, dass wir gerade dort mit Ihnen zusammen eine Feier gestalten können, die Ihren Vorstellungen, Ihren Wünschen und Anliegen gerecht werden kann. Wir freuen uns, Ihr und unser kreatives Potential in der Kirche wirken zu lassen und nicht ausserhalb.

Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf mit Ihrem Pfarramt.

Checkliste:

spätestens 6 Monate vor der Trauung …

  • Bestimmen Sie Ihren gewünschten Hochzeitstermin, die Wunschkirche und den Wunschpfarrer
  • Fragen Sie den Pfarrer an, ob er zu Ihrem gewünschten Termin noch frei ist, und Ihre Trauung durchführen kann.
  • Reservieren Sie bei der zuständigen Stelle Ihre Wunschkirche

etwa 3 Monate vor der Trauung …

  • Machen Sie mit Ihrem Pfarrer einen Termin für das Traugespräch aus, welches üblicherweise bei Ihnen zu Hause stattfindet. Zusammen bespechen Sie, wie sie die Trauung gestalten wollen; es ist wichtig, dass Sie sich schon vor dem Gespräch überlegen, was alles sie gerne an Ihrer kirchlichen Trauung haben möchten – und was auf keinen Fall.
  • Nehmen Sie Kontakt auf mit weiteren Mitwirkenden am Gottesdienst: MuskikerInnen, Sängerinnen, VorleserInnen u.s.w.
  • Organisieren Sie den Blumenschmuck für die Kirche. Sprechen Sie sich dazu unbedingt mit dem zuständigen Sigristen ab.

etwa 1 Monat vor der Trauung …

  • Liefern Sie dem Pfarrer all die Dinge, die Sie am Traugespräch mit ihm abgemacht haben, wie: Texte für das Trauversprechen, Lieder, Lesungstexte, die Namen aller Mitwirkender am Gottesdienst u.s.w.

am Tag der Trauung …

  • Wenn Sie diesen dem Pfarrer nicht schon vorher gezeigt oder zugeschickt haben: Nehmen Sie unbedingt den Eheschein des Zivilstandsamtes (oder das Familienbüchlein) zur Trauung mit. Ohne diesen Ausweis darf Sie der Pfarrer auf keinen Fall trauen!

Viel Freude bei Ihrer Trauung und alles Gute und Gottes Segen für Ihre Partnerschaft!